Hochzeitsdekoration #1 & ehrliche Gedanken

Hochzeitsdekoration

Hochzeitsdekoration #1

Hallo Ihr Lieben,

der Titel sagt es schon, jedes Fest bringt seine eigene Dekoration mit sich. Hochzeitdekorationen sind mitunter so aufwendig und manchmal einfach zu schön um wahr zu sein. Ja, auch ich sitze manchmal mit offenem Mund vor so einigen Bildern auf Pinterest, Instagram oder Facebook und kann kaum glauben welche Dekorationen und Künste da geschaffen werden. Alles für den einen ganz besonderen Tag im Leben – die Hochzeit!

Ich zeige euch heute eine kleine feine, natürliche Dekoration für eine Vintage-Hochzeit. Manchmal ist weniger eben mehr und so kann man auch mit einem kleinen Geldbeutel eine zauberhafte Dekoration zur Hochzeit schaffen. Doch bevor es um die Deko geht, erlaube ich mir ein paar Gedanken um das Hochzeitsfest herum.

Der ganz besondere Tag und 1000 Ideen

So manches Brautpaar fiebert diesem Hochzeitstag so entsetzlich entgegen, dass es manchmal vor lauter Vorbereitung und Stress  am Ende gar nicht zum Happy End kommt und noch bevor die Wunderkerzen auf der Torte angezündet werden, ist er aus, der Traum vom großen Fest und von der ewigen Liebe.

Ok, was soll das jetzt? Man sollte doch bei emotionalen Themen immer mit den positiven Dingen anfangen. Das hier ist zwar ein Blog über Geschenke, Geschenkverpackungen und Dekorationen, aber wer mich kennt und mir folgt, weiß dass sich auch meine ehrlichen Gedanken immer wieder in die Beiträge mogeln und bei diesem Thema „Hochzeit“ ist das gerade so.

Hochzeit zu zweit

Die Liebe an erster Stelle

Zwei Menschen möchten sich das Wort dafür geben, ein Leben lang miteinander zu verbringen, in guten und in schlechten Zeiten. Das ist wahrlich ein Grund zum feiern. Nur wie? Jedes Paar sollte seinen Weg finden die Hochzeit und den Bund der Ehe so zu feiern wie es sich beide wünschen und ggf. auch einen Mittelweg finden, damit der Tag ein unvergesslicher wird.

Sehr oft lese ich in Hochzeitsgruppen oder Foren was Braut und Bräutigam so bewegt. Da mischt sich die Schwiegermama ungefragt ein, die Brautjungfer ist nicht engagiert genug, die Gäste antworten nicht sofort auf die Einladung, da werden zum Teil 3 Brautkleider gekauft, weil man sich nicht entscheiden kann, da wird Hochzeitsdekoration gehortet und am Ende stellt die Braut fest, dass alles nicht zu den Blumen passt. Es wird ausgegeben und geplant und versucht zu planen und am Ende überwiegt Stress, Panik, Unzufriedenheit und im schlimmsten Fall kommt es zu einer Trennung oder zu Tränen am großen Tag. Kein Quatsch, habe ich alles schon gelesen.

Warum eigentlich so einen Stress machen? Als erste Zerreißprobe für die Hochzeit, für die Ehe? Für die ANDEREN, die ihre Erwartungen anmelden? Für den Familienfrieden? Weil alle es so machen?

Ich denke dann immer, nehmt doch mal den Stress raus und überlegt was euch, nur EUCH, glücklich machen würde. Verbiegt euch nicht und plant die Hochzeit eurer Träume und nicht die, welche euch in Bildern, Videos und Erzählungen vorgegaukelt wird.

Eine Hochzeit zu zweit!

Eigentlich ist eine Hochzeit immer nur die von Mann und Frau. Der Rest ist Dekoration, Tradition oder Vision! Das Paar steht im Mittelpunkt und sollte auch bei der Planung vorab gemeinsam im Mittelpunkt stehen und entscheiden.

Ich habe wirklich schon oft von dem geplatzten Traum gelesen. So viele Erwartungen, so viele Umstände, eine riesige Organisation und ein großer Haufen Geld und leider auch Frust. Das muss doch nicht sein. Ok, im Einzelfall kann so eine erste Zerreißprobe auch gut sein, aber so ist das nun mal bei uns Menschen.

Ich bin kein Hochzeitsplaner, dennoch denke ich, sollte sich jedes Brautpaar vor der Planung ein paar wichtige Fragen stellen oder ein paar Dinge beachten, damit die Liebe weiterhin wächst und nicht im Planungsstress zu Frust verhext.

Hochzeit zu zweit

Wann, wie, wer?

WANN, der Termin

Das Paar sollten den Hochzeitstermin für sich wählen. So wie es sich gut anfühlt. Wenn man es nicht erwarten kann, dann soll man doch den nächsten freien Termin nehmen. Wer mehr vor hat, sollte SEINEN Termin wählen und nicht den, wo Onkel Paul gerade keine Dienstreise macht. Was erwartet man von einem Termin? Ist man abergläubig, muss es eine bestimmte Zahl im Datum sein etc. – Entschiedet für euch als Paar, möglichst ohne die Umstände um euch herum und ihr werde jedes Jahr aufs Neue feiern!

WIE, Der Rahmen

Stellt euch die Frage nach dem WIE. Ganz traditionell, Standesamt, Kirche, in weiß, mit Candybar, DJ, Glöckchen, Geschenken und was auch immer heutzutage dazu gehört. Oder seid ihr eher der natürliche Typ? Eine freie Hochzeit im Wald mit anschließendem Waldpicknick? Jeder so wie er es will und nicht so wie es die Tradition oder die Familie vorschreibt. Das ist in meinem Augen Freiheit zur Selbstbestimmung. Auf den Bauch hören kann hier auch nicht schaden.

WER, Die Gästeliste

Macht EURE eigene Gästeliste. Das ist wohl das Schwierigste. Es besteht ja nicht immer der Idealfall, dass auch die Familie der oder des Liebsten genauso harmoniert wie ihr es tut. Da muss jeder seinen Weg finden und wenn es nicht passt, was spricht gegen eine Hochzeit mit Freunden oder nur zu zweit? Vielleicht Stress vorprogrammiert, dafür aber eine Hochzeit mit dem oder den Menschen, die euch Lieben und die Euch am Herzen liegen.

Ort, Outfit und Co.

Ich denke, wenn Termin, Rahmen und die Gäste stehen, richtet sich der Rest ganz von selber danach. In jedem Fall müssen sich Braut und Bräutigam bei allen Dingen wohl fühlen. Im Kleid, in den Schuhen und auch die Location und die Dekoration muss zum Paar passen und und nicht zu den Gästen.

Hochzeit aus Liebe

 

Hochzeitsplaner können dabei sehr helfen und auch wenn Sie Geld kosten, kann man mitunter mit einem guten Planer viel Geld sparen. Vielleicht findet sich auch ein Organisationstalent im Freundeskreis? Egal, wo und wer, wenn ihr unsicher seid, dann holt euch Hilfe, es lohnt sich!

Die Planung „Ich habe ja gesagt“

(Dieser Abschnitt enthält Werbung für #ichhabjagesagt.de und Daniela Müller.)

In der Regel planen Mann und Frau nach dem Ja-Wort die Hochzeit. Es gibt schon so einige Hochzeitsplaner, Bücher, Prospekte und Ratgeber, die dem Paar verraten an was man alles und zu welchem Zeitpunkt man denken sollte. Viele der Planer geben Anreize und wichtiges Tipps.

Ein ganz besonderer Planer ist gerade in der Entstehung.

Das Konzept von #ichhabejagesagt spricht mir aus dem Herzen. Hier die ersten Worte dieses ganz speziellen Hochzeitsplaners:

„#ichhabjagesagt möchte Euch während der Planung helfen, Euch als Paar nicht aus den Augen zu verlieren. Nicht zu vergessen die Vorfreude zu geniessen, für Glücksmomente zu sorgen, den Planungsstress nicht übermächtig werden zu lassen und vor allem immer daran zu denken, warum Du das alles machst: weil Du und alle Deine Lieblings- menschen einen Freudentag feiern wollt…“

Wer mehr dazu lesen und erfahren möchte, der darf gern hier an der Quelle weiterlesen. #ichhabjagesagt.de

Im Rahmen dieser Planung und den Vorbereitungen für #ichhabejagesagt sind auch diese wundervollen Bilder einer Liebes-Hochzeit entstanden. Der kreative Kopf hinter dem Hochzeitsplaner und die Fotografin dieser Bilder ist Daniela Müller.

Bräutigam, ganz natürlich

Braut, natürlich schön

Die Hochzeitsdekoration

Für diese kleine „Hochzeit im natürlichen Vintagestil“ durfte ich die SchönHerum-Dekoration fertigen.

  • Gastgeschenke
  • Tischdekoration
  • Serviettenringe
  • Hochzeitsgeschenk
  • Brautstrauss
  • Farben: rosa, mint, creme, naturbraun

Für die Gastgeschenke habe ich mich für kleine Schachteln aus Kraftkarton mit Henkel und die Häuschen aus Kraftkarton mit Herz entschieden. Beide sind leicht zusammenzufalten und können nach belieben dekoriert werden.

Aus Seidenpapier in den Farben mintgrün, rosa (verschiedene Töne) und creme habe ich Herzkonfetti für den Tisch und die kleinen Rosen gefertigt. Am besten fertigt man das Konfetti mit einer Stanze oder man schneidet nach einer Vorlage die Herzen aus dem dünnen Seidenpapier. Wie die Rosen gefertigt werden, werde ich demnächst noch als Extra-Anleitung veröffentlichen.

„Schön, dass du da bist“ und „Mr. & Mrs“ wurden gedruckt und dann mit der Herzstanze in Form gebracht.

Gastgeschenk zur Hochzeit

Ein Serviettenring aus braunem Kraftpapier, mit Herzkonfetti und einem einfachen Garn ist eine schöne und natürliche und zweckmäßige Dekoration. Das Papier habe ich einfach in Streifen geschnitten und hinten mit einem passenden rosa Maskingtape befestigt.

Serviettenring zur Vintagehochzeit

Neben den Gastgeschenken und den Servietten wurden zur weiteren Tischdekoration kleine Seidenpapierblumen in gleichen Farben gefertigt und auf dem Tisch verstreut bzw. in leere Tassen und Gläser dekoriert. Das Spitzenband diente als Dekoration für Vasen, kleine Schachteln und für Namensschilder aus Kraftpapier zur Verzierung.

Tischdekoration zur Hochzeit

 

Gastgeschenk zur Vintagehochzeit

Und der Brautstrauss konnte in diesem Fall an Natürlichkeit kaum übertroffen werden. Kamille und großes Blattwerk, so wie auch die Blumen auf dem sommerlich festlich gedeckten Tisch des Brautpaares. Auch hier habe ich das Spitzenband verwendet und den Mini-Brautstrauß damit gebunden.

Braut, ganz natürlich

 

Brautstrauss Kamille

Die Gastgeschenke

(Dieser Abschnitt enthält Werbung für Bonbonman.de.)

In diesen kleinen Gastgeschenken versteckten sich die köstlichen von Hand gefertigten Bonbons vom Bonbonman.de. Diese Rocks können auch individuell mit den Initialen des Brautpaares gefertigt werden. Klar, erst ab einer größeren Menge. Wer eher klein heiratet kann auf fertige Varianten „I love you“, „Mr. & Mrs.“ oder „Just Married“ oder viele andere mehr zurückgreifen. Eine bunte und leckere Alternative zu den bekannten Hochzeitsmandeln. Zudem fertigt der Bonbonmann auch Herz-Lutscher.

Ich habe dem Bonbonman einmal persönlich dabei zugesehen, wie aus einem Haufen Zucker diese Rocks wurden und war wirklich begeistert, welche Handarbeit dahinter steckt. So ein kleines Bonbon darf schon mal sein, aber wie immer bitte in Maßen und nicht in Massen genießen!

Natürlich gibt es für Gastgeschenke auch 1 Million Möglichkeiten und es geht immer ausgefallener und abgefahrener, aber hier und heute ist die Hochzeit, natürlich, klein, fein und mit Liebe zum Detail dekoriert.

Hochzeitsdekoration, Bonbons als Gastgeschenk

Hochzeit im Grünen

Dekorationsservice

Für Hochzeitspaare stehe ich bei der Frage nach der richtigen Tischdekoration und dem Farbkonzept sehr gern beratend und auch umsetzend zur Verfügung.

Je nach Vorstellung des Brautpaares erstelle ich nach einem Erstgespräch sehr gern Angebote für die Beratung und Umsetzung der Hochzeitsdekoration.

Ihr erreicht mich Montag-Freitag von 10-16 Uhr unter der Telefonnummer 0341 22322429 oder per Mail unter info@schoenherum.de.

Für diese Hochzeitsdekoration habe ich folgende Materialien verwendet:

Geschenkschachtel mit Henkel, Kraftkarton

Geschenkschachtel mit Herz, Kraftkarton

♥ Seidenpapier rosa, himbeere, hellrosa

Seidenpapier creme

Seidenpapier mintgrün

♥ Spitzenband momentan leider nur im Verpackungsservice, nicht im Shop

♥ Kraftpapier (Bastelladen)

VOM 1.09.-9.09.2017 GIBT ES IM SHOP VON SCHÖNHERUM 20% RABATT AUF DAS GESAMTE SORTIMENT!

 

Verliebt, verlobt, verheiratet

Und zu guter Letzt hat der Bräutigam der Braut noch ein ganz persönliches Geschenk gemacht. Selbstverständlich SchönHerum verpackt.

Geschenk in mintgrün zur Hochzeit

Und wie steht ihr zum Thema Hochzeit? Groß und pompös oder eher klein und fein? Wie habt ihr euren Tag erlebt? Freu mich natürlich immer über Feedback eurerseits.

Mit kreativen und verliebten Grüßen,

eure Stefanie

von SchönHerum

 

 

Write a comment