Schmunzelnde Steine

Es ist kalt draußen, der Winter möchte nicht enden und wir haben ungewollten Besuch von Tante “Influenza” bekommen. Der große Mini liegt flach, richtig flach, will aber nicht liegen. Wo und wann sich diese kleine fiese Virusine bei uns eingeschlichen hat, wissen wir nicht. Fakt ist, was uns nicht umbringt macht uns stark, aber bis wir die Stärke eines Mammutbaumes erreicht haben, müssen wir ausharren, Fieber senken, Laune behalten und die Zeit irgendwie sinnvoll und energiesparend verbringen und trotzdem genießen. Wer Kinder hat, weiß was es bedeutet eine Woche mit einem jammernden, knautschigen, fiebernden und knöternden Kind zu Hause zu verbringen. Wer keine hat, kann es sich vielleicht nicht ganz so richtig vorstellen oder versucht es indem er sich in seine Kindheit zurück versetzt.

Sinnvolle, kurze und nicht zu anstrengende Dinge müssen jeder Zeit aus dem Ärmel geschüttelt werden. Einfach etwas Abwechslung zu den unzähligen Kartenspielen, Hörbüchern, Comics etc.. Ich war also mal wieder dabei die unendlichen Tiefen der Kinderzimmerschränke und -schubladen auszuräumen (bitte keine Ü-Eier mehr!!!) und da stieß ich auf diese 93.456 Loom-Gummibänder. Diese bunten kleinen Ringe mit denen vor ca. einem Jahr wie wild gummigeklöppelt wurde. Armbänder, Ketten, Ohrringe, Handyhüllen etc.. Sie haben es sogar in unsere Jungszimmer geschafft und da lagen sie nun. Außerdem musste ich bei dieser Entrümplungsaktion feststellen, dass wir so viele Steine beherbergen, wir könnten ganz mühelos einen Bachlauf damit füllen. Und weil ich mich gerade sehr physisch und psychisch sehr mit dem Thema Sport beschäftige (die guten Vorsätze und so), kam mir “Flop” diese Idee. Ein kleines “Do it yourself” für alle virengeplagten Mamas und Papas.

Sportliche Schmunzelsteine – kleine Steine die einfach Freude zaubern.

Alles was Ihr braucht:

♥ Falls vorhanden ein krankes Kind. Es geht auch mit mehreren kranken Kindern oder im absoluten Idealfall mit einem richtig gesunden Kind 🙂

♥ Steine (marmoriert liegt wohl gerade sehr im Trend)

♥ Loom-Gummis

♥ schwarzer Filzstift / permanent

♥ Schere

♥ weißes Bastelpapier (etwas dicker)

Steine

Loomgummis

Man kann diese Aufgabe nun auf mehrere Tage verteilen oder alles am Stück abrocken.

1.) Steine aus dem Kinderzimmer-Repertoire auswählen oder falls der Zustand es zulässt einen kleinen Spaziergang machen und neue Steine sammeln.

2.) Danach die Steine gründlich waschen oder einweichen oder abbürsten oder nur mit Wasser matschen, spritzen, Überschwemmung spielen… egal. Eure Kinder machen das schon. Hauptsache die Steine sind danach sauber und können gefönt oder luftgetrocknet werden.

3) Die sauberen und trockenen Steine bekommen nun ein sportliches Loom-Haarband verpasst. Dafür nimmst du ca. 3 Bänder und platzierst sie übereinander.

4) Erst danach werden die Augen und ein ganz breites Lachen auf den Stein gemalt. Man kann alternativ auch Wackelaugen aufkleben.

5) Schneide aus dem Papier eine Feder oder ein paar Hasenohren zurecht und stecke sie hinten in das Gummiband.

6) Fast fertig. Nun müssen die sportlichen Schmunzelsteine noch hübsch und SchönHerum verpackt werden.

Schmunzelsteine

Du kannst die Schmunzelsteine als Tischdekoration oder Namensschilder zum nächsten Familienfest nutzen oder einfach nur so zu jedem Anlass verschenken.

Ich habe diese Aufgaben mit unserem großen kranken Mini auf 3!!! Tage verteilt. Unsere beiden Jungs sind nicht gerade sehr bastelwütig bzw. muss alles immer schnell zum Ergebnis kommen! Daher sind unsere Schmunzelsteine so wie sie sind. Sportlich, frech und schnell zu machen. Ich beneide immer die Mädchenmamas, mit diesen stundenlang bastelnden Kindern. All meine Anstrengungen und Animationen zum Basteln und Malen fruchten leider nicht ganz so wie erhofft. Aber wer weiß, ich bin mir doch ziemlich sicher, irgendetwas davon wird schon hängen bleiben.

Der Fantasie ist bei diesem kleinen DIY natürlich keine Grenze gesetzt. Anmalen, bekleben, beglitzern etc. es ist alles möglich. Nur eins darf bitte nicht fehlen – das ansteckende breite Lachen und die Verpackung!

Schmunzelsteine

Wir haben unsere Indianer- und Hasenschmunzelsteine in zwei Lagen Seidenpapier gepackt und wie kleine Eier mit Bäckergarn zusammengeschnürt. Mal sehen wer zum anstehenden Osterfest schmunzeln darf.

Und das haben wir für die Verpackung verwendet:

Seidenpapier – Pistazie, farbecht

Seidenpapier – weiß, schwarze Punkte

Bäckergarn – schwarz, weiß

Aufkleber EFF Lillemor

Ich wünsche viel Spaß beim Nachmachen, beim Verpacken, ganz viel Gesundheit und immer ein breites Lachen auf den Lippen! Carpe diem!

Eure Stefanie von SchönHerum

P.S. Und diese Pompon-Blume ist aus den restlichen Seidenpapierstückchen entstanden. Die Anleitung dafür findet ihr hier. Diese Blume habe ich an den Enden spitz zugeschnitten und nochmals ca. 0,5 cm eingeschnitten, so bekommt ihr den Franzen-Look.

 

Write a comment