Quastengirlande aus Seidenpapier für die nächste Sommerparty!

Seidenpapier Quastengirlande SchoenHerum

Hallo Ihr Lieben!

Juhu – nach einer langen Sommerpause bei SchönHerum melde ich mich nun in aller Frische zurück. Nach Sommer, Sonne, Sonnenschein, gehe ich direkt in den Sommerparty-Modus über. Dafür habe ich eine hübsche Dekorationsidee inkl. Anleitung für euch. Quastengirlanden aus Seidenpapier. Diese Girlanden und PomPoms habe ich noch vor unserem Urlaub für die liebe Kati Naumann und das Juni-Sommerpartyspecial auf ihrem Kreativblog My-Häuschen.de gebastelt.

Wer es nicht schon weiß, dem sag ich es noch einmal: gebt mir Seidenpapier in die Hand und es ist um mich geschehen. Wenn ich es nicht an SchönHerum-Kunden verschicke und wenn es unverpackt auf meinem Tisch herum liegt, dann kribbelt es in meinen Fingern. Girlanden, Pompons, Schmetterlinge, Schleifen kann man daraus zaubern. So einige Ideen findet ihr hier auf dem Blog und es werden selbstverständlich noch ein paar folgen. Manch einem geht es vielleicht ebenso, wenn Nadel und Faden herumliegen oder eine Nähmaschine ihr Karma im Raum verbreitet. Bei mir ist es Papier, spezielle Leidenschaft: Seidenpapier.

In meinem Beitrag „Geliebtes Seidenpapier“ bin ich schon einmal ins Detail gegangen, deshalb verschone ich euch heute mit Geschichte und zeige euch diese tolle DIY-Deko für die nächste Sommergrillparty, Einschulungsparty, das nächste EM-Fussballfest, den nächsten Geburtstag von Oma oder die neue Dekoration im Kinderzimmer.

Und so wird es gemacht

Meine Quasten haben eine Länge von ca. 35 cm. Aus einem Bogen Seidenpapier bekommt ihr zwei Quasten. Und das benötigt ihr für zwei Quasten.

  • ein Bogen Seidenpapier (50 x 70 cm) in deiner Wunschfarbe
  • festes Garn, am besten Bäckergarn
  • eine Schneidematte
  • ein Papiercutter / Teppichmesser
  • ein langes Lineal
  • ein Bleistift

Los geht es. Schritt für Schritt zur Quastengirlande!

 

Schritt 1: Nehmt einen Bogen Seidenpapier im Format 50 x 70 cm und faltet ihn 3 x. So wie ihr es hier seht.

Schritt 2: Auf der oberen Seite ist das Papier geschlossen. Von dort messt ihr 5 cm ab und macht euch eine leichte Bleistiftmarkierung.

Schritt 3: Nun schneidet ihr links und rechts einen ca. 5 mm schmalen Streifen ab, so dass es an den langen Seiten keine geschlossenen Kanten mehr gibt. An dieser Stelle müsst ihr richtig kräftig auf das Lineal drücken, damit euch das Papier nicht unter dem Lineal reißt. Auch mit dem Cutter richtig gut aufdrücken, damit wirklich alle Papierlagen durchtrennt werden. Wenn ihr damit fertig seid, müsstet ihr 4 gleich große Teile mit je zwei Lagen haben. Diese Teile sind an der oberen schmalen Kante geschlossen.

Schritt 4: Nun könnt ihr Streifen schneiden. Entweder nehmt ihr euch alle 4 Teile oder je nur 2 Teile. Legt diese exakt übereinander und schneidet 1-2 cm dicke Streifen. Beginnt mit dem Schnitt an der Markierungslinie. Auch hier heißt es wieder Lineal andrücken und mit dem Cutter fest durchschneiden.

Schritt 5: Faltet zwei der Franzenteile auf und legt sie etwas versetzt aufeinander. So wird die Quaste puscheliger. Danach fangt ihr langsam an das Papier eng aufzurollen. Danach ist euer Feingefühl gefragt. Ihr müsst die Franzen etwas entfitzen und an beiden Seiden glatt streichen. Dann knickt ihr die Quaste mittig über einen Bleistift und dreht 2-3 Runden. Das reicht eigentlich schon aus um die Quaste so zu fixieren. Wer mag kann noch eine Schleife mit Bäckergarn herum machen oder das Ganze mit einem Maskingtapestreifen fixieren.

Schritt 6: Nachdem ihr eure Quasten fertig habt, fädelt ihr diese einfach auf eine Schnur oder ein Bäckergarn und fertig ist die Dekoration.

 

Seidenpapier Quastengirlande SchoenHerum

 

Ihr könnt die Quastengirlanden aus Seidenpapier auch sehr schön mit Pompons kombinieren und so eine ganz individuelle Deko in euren Lieblingsfarben zaubern. Die Pomponanleitung gibt es hier. Und dieses Material habe ich verwendet.

Seidenpapier Kornblumenblau

Seidenpapier Koralle

Seidenpapier Mintgrün

Bäckergarn

Ein Päckchen Seidenpapier enthält 5 Bögen Seidenpapier. Wenn ihr die Quasten nach meiner Anleitung bastelt, so bekommt ihr 10 Quasten aus einem Päckchen Papier.

Und jetzt habe ich noch ein paar tolle Fotos der Sommerpartydekoration vom Kreativblog My-häuschen.de. Dort findet ihr auch Anleitungen für die Laternen, Wimpelketten und ein paar erfrischende Rezepte. Ihr müsst unbedingt einmal bei ihr und Monika Häuschen vorbeischauen.

Die tollen Fotos hat übrigens Clementine geschossen und mir zur Verfügung gestellt. Ich sage ganz herzlichen Dank und überlasse die Bilder nun euren Augen.

Kreativität ist, wenn einem bei dem, was einem auffällt, etwas einfällt. (Prof. Dr. med. Gerhard Uhlenbruck)

Sommerparty bei my-häuschen.de
So hübsch und lecker könnte euer nächster Partytisch aussehen.

Seidenpapier Pompons SchönHerum

Seidenpapier Quastengirlande SchoenHerum

Seidenpapier Quastengirlande SchoenHerum

Seidenpapier Quastengirlande SchoenHerum

Seidenpapier Quastengirlande SchoenHerum

Ganz viel Spaß beim Quasten basteln. Ich freue mich jederzeit über eure Kommentare und noch mehr über Dekorationsbilder. Bei Fragen, wie immer, einfach fragen!

Herzlichst,

Eure Stefanie

von SchönHerum

Comments (1)

Write a comment