Last Minute Osternest

Hallo, und heute gibt es das Last Minute Osternest.

Huch, was??? Diese Woche ist schon Ostern! So geht es uns Jahr für Jahr. Ostern kommt immer so plötzlich wie Weihnachten, wobei uns doch die Osterhasen schon kurz nach Silvester aus den Regalen der Supermärkte anlachen. Aber wahrscheinlich nimmt diese süßen Häschen wegen des frühen Regaleinzugs niemand mehr so richtig ernst und wahr. Ernst wird es jetzt für alle, die wirklich erst in den letzten Tagen festgestellt haben, dass der Hase schon hinterm Busch sitzt und das Huhn verdächtig laut gackert.

Ostern steht vor der Tür…

…und der Frühling nun hoffentlich auch bald.

Zu Ostern gehören für mich Eier bemalen, Eier färben, Basteleien, Osterglocken, kleine Überraschungen und gemütliche Familietage einfach dazu. Meinen Erinnerung nach, wurde Ostern immer sehr schön zelebriert. Meine Oma hat viel mit uns Kindern gebastelt. Und warum auch immer, gab es das versteckte Osternest bei meinen Großeltern jedes Jahr bereits am Gründonnerstag (Donnerstag vor Ostern) und es wurde etwas Grünes gegessen.

Man muss dazu sagen, dass ich als Kind gefühlt fast täglich bei meinen Großeltern war und am Gründonnerstags nach der Schule sofort den Weg zu Oma & Opa eingeschlagen habe. Der Ostersonntag gehörte dann meinen Eltern, der Familie bzw. dem Osterhasen. Und genauso bastle ich heute mit unseren Kindern. Wir basteln, bemalen Eier und freuen uns auf das Osterwochenende und die entspannte Zeit in Familie. Wir lassen den ganz großen Konsum am liebsten vor der Tür. Ok, für die Kinder gibt es Kleinigkeiten, vielleicht einmal ein kleines Spielzeug, aber ansonsten reichen ein paar Eier, der EINE Schokoladenosterhase, ein lecker Kuchen und das Beisammensein.

Für euch habe ich heute gleich 3 kleine Bastelideen für ein schnelles und hübsches Last Minute Osternest.

Eier, Ostergras und Osternest

Habe ich schon erwähnt, dass ich Punkte liebe? Hier meine Methode wie ihr eure Eier perfekt punktet. Das geht auch mit Kindern wunderbar und der Erfolg stellt sich schnell ein.

Ich nehme für perfekte Punkte auf den Eierchen, die Washi-Dots. Washi-Dots sind Klebepunkte aus Reispapier. Eigentlich ein Maskingtape in Punktform. Zu Maskingtape habe ich erst kürzlich einen Beitrag verfasst, welchen ihr  hier findet.

Washi-Dots lassen sich leicht kleben und man kann sie ohne Rückstände wieder entfernen. Ihr könnt sie auf Möbel, an Wände und sämtliche Gegenstände kleben und nach einiger Zeit ohne Rückstände wieder entfernen. In einem Päckchen sind je Farbe 180 Punkte, damit kommt man schon eine Weile hin. Hier nehme ich sie nun für die Eier.

Washi dots schoenherum

Ich habe die Punkte einmal vor dem Kochen auf die Eier geklebt und einmal danach. Wenn die Eier recht klein und rund sind, entstehen beim Bekleben manchmal kleine Falten. Diese einfach mit dem Fingernagel glatt drücken und nach außen hin ausstreichen.

Vor dem Kochen.

Last Minute Ostereier

Nach dem Kochen bitte die Washi-Dots noch nicht entfernen. Die Eier wie gewohnt in die Farben legen, danach trocknen lassen und erst dann die Washi-Dots entfernen.

Last Minute Ostereier

Die Eier in der Mitte sind die gefärbten mit den gekochten Washi-Dots. Die Eier mit den rosa und blauen Punkten sind einfach weiß geblieben und ich habe sie mit den Washi-Dots beklebt. Sieht beides hübsch aus und ist super schnell gemacht.

SAMSUNG CSC

Perfekt gepunktet

So kann es aussehen, wenn man ausschließlich die Washi-Dots verwendet.

Washi dots schoenherum

Damit sich die Eier nicht so nackt fühlen habe ich ihnen kleine Osternester und etwas Ostergras gebastelt. Alles was ihr dafür braucht sind zwei halbe Bogen Seidenpapier verschiedener Farben oder Muster.

Das schnelle Osternest

Für das Nest nehmt ihr euch einen halben Bogen Seidenpapier (50 x 35 cm). Das Papier muss nicht perfekt sein. Keine Angst vor zerknittertem Seidenpapier! An der langen Seite faltet ihr das Papier 3-4 mal im Zickzack (2-4 cm dick) und führt dann die Enden zusammen. Ihr bekommt so ein rundes Nest mit einem relativ stabilen Rand. Ihr könnt die Enden entweder zusammenbinden oder mit einem Maskingtape zusammenkleben.

In euer Nest könnt ihr dann das selbst gemachte Ostergras drapieren. Ihr nehmt dafür einen halben Bogen Seidenpapier, faltet ihn mehrmals im Zickzack (so, dass ihr gleich mehrere Lagen schneiden könnt) und schneidet ganz dünne Streifen zu Gras.

Last Minute Osternest

Last Minute Osternest

Fertig.

Die Nester sind für die Ostertischdekoration sehr hübsch und können natürlich noch mit Namensschildern, Schleifchen etc. aufgehübscht werden. Ihr könnt die Washi-Dots auch zerschneiden und als halbe Punkte oder viertel Punkte verwenden. Hier noch ein paar Anregungen bevor ihr loslegt.

Last Minute Osternest SchoenHerum

Last Minute Osternest SchoenHerum

Last Minute Osternest SchoenHerum

Last Minute Osternest SchönHerum

Und hier geht es zu dem Material, welches ich verwendet habe.

Washi-Dots

Seidenpapier unifarben

Seidenpapier mit Muster

Die Eierfarben gibt es nicht bei SchönHerum. Ich habe hier Pastellfarben aus dem Drogeriemarkt verwendet.

Viel Spaß beim Nachmachen! Ostern kann nun kommen.

Herzlichst,

Eure Stefanie von SchönHerum

 

 

 

 

 

Write a comment