3 grundlegende Tipps für stilvolle Geschenkverpackungen

3 grundlegende Tipps für stilvolle Geschenkverpackungen

Hallo Ihr Lieben,

nach dem Flamebra in der vorigen Woche wird es diese Woche noch etwas wilder. Der Leolook. Hat nichts mit dem  Dicaprio zu tun, ist aber auch wild.

Leopardenprint, Pro und Kontra

Zugegeben das Muster ist speziell und spaltet die Geschmäcker und Gemüter. 😉

Seidenpapier Leopardenprint
Seidenpapier Leopardenprint

Es kommt aber, wie immer im Leben, darauf an, wo und wie man dieses Muster einsetzt. In der Mode bin ich persönlich eher der Basic-Typ. Einfarbig, ohne zuviel Schnick-Schnack, sparsame Muster, lieber Streifen als Leo. Leider habe ich zu oft Leopardenprint-Fehltritte in der Modewelt gesehen, dass ich selten sage „hübsch“. Und so werde ich persönlich auch nicht im Leolook antreten und mir auch kein anderes Tierfell überwerfen. Ich muss aber zugeben, es gibt durchaus Menschen-Typen zu denen es passt und wenn man es mit der nötigen Ausstrahlung trägt, dann finde ich es auch toll. Aber eben nicht an mir selber.

Anders ist das natürlich bei Papier! Hier kann man sich ruhig mal austoben und so eignet sich auch dieses Leopardenpapier wunderbar um spezielle Geschenke wild, aber trotzdem stilvoll zu verpacken.

Das Leopardenpapier, ein Seidenpapier

Ich bin immer wieder überrascht, dass viele Menschen das Seidenpapier als solches immer noch unterschätzen oder es (im für mich schlimmsten Fall) schlichtweg nicht kennen. In einem meiner ersten Blogposts habe ich mich schon einmal über dieses zarte Papier ausgelassen und meiner Liebe zum ihm bekannt gegeben.

Seither hat sich nichts daran geändert. Es sind nur viele neue Seidenpapiere, Geschenkverpackungen und Ideen dazu gekommen. Wer mag kann sich zum Thema Seidenpapier gern hier einlesen.

Bei diesem Leoparden-Papier handelt es sich nun auch um ein Seidenpapier. In jedem Paket sind wie immer 5 Bögen im Format 50x70cm enthalten. Es ist von der Beschaffenheit etwas fester als die einfarbigen Seidenpapiere aus dem SchönHerum-Sortiment. Das Papier hat eine ziemlich hohe Opazität. Das bedeutet, es ist fast Blickdicht, nicht ganz aber man kann es ohne Bedenken als Geschenkpapier zum einpacken nehmen.

3  grundlegende Tipps für stilvolle Geschenkverpackungen

 

1. Entscheide dich für ein Farbkonzept.

2. Ein Muster, der Rest einfarbig.

3. Betreibe keinen wilden Materialmix, vermeide Plastik.

Kurz und knackig und eigentlich ganz einfach. Diese drei Punkte sollte man sich immer vor Augen behalten, wenn man ein Geschenk stilvoll verpacken möchte.

Zu oft hat man die Qual der Auswahl und sieht am Ende den Wald vor lauter Bäumen nicht. Eine Geschenkverpackungsaktion kann so schnell ein wilder Mix aus vielen Dingen werden und schon geht es schief.

Seidenpapier Muster und einfarbig, Leopard

Das Farbkonzept und die Musterwahl

Bevor man loslegt sollte man sich gut überlegen, welche Farben und welches Muster man verwendet. Passen die Farben und das Muster zum Beschenkten und zum Geschenk?

Habt ihr euch für ein Muster entschieden, dann bleibt dabei! Im Zweifel nehmt ihr wirklich nur eine Farbe dazu, die zum Muster passt.

Ich habe mich hier für diese Farben entschieden und den Rest links liegen gelassen.

  • Leopardenprint
  • Kraftbraun
  • schwarz
  • pink
  • kupfer

Wenn man ein Musterpapier hat, dann kann man grundsätzlich beliebig viele Farben dazu nehmen, vorausgesetzt es passt. 😉

Einpacken mit Mustern

Ein Muster, der Rest einfarbig, das ist meine Regel. Es braucht hier einfach nicht mehr.

Geschenkverpackung, Leopard und Pink

Der Kontrast zu dem hochwertigen pinken Satin-Schleifenband ist kräftig genug. Muster und Farbe sind hier im Einklang. Diesen Tipp empfehle ich auch anders herum. Hat man ein einfarbiges Papier, dann kann man natürlich mit einem gemusterten Band arbeiten. Es ist wirklich selten, dass verschiedene Muster Papier / Band so gut harmonieren, dass es passt.

Wenn man noch einen Geschenkanhänger anbringen möchte, dann sollte auch das Band vom Anhänger einfarbig sein und der Geschenkanhänger entweder in schwarz oder in einem natürlichen kraftpapierbraun. Um den Anhänger aufzupimpen kann man mit Papierresten arbeiten.

Hier ein ganz einfaches Beispiel:

Geschenkanhänger, pink und braun mit Herz

Nun ist das Muster sehr dominant und so mancher mag es eben nicht komplett. Deshalb kann man in diesem Fall auch mit Papierstreifen arbeiten. Ihr verpackt euer Geschenk einfarbig. Hier habe ich das Flamingopink-Seidenpapier genommen, weil ich den Kontrast einfach cool finde und pink mag. Damit das einfarbige pinke Papier nicht durchscheint empfehle ich es doppelt zu legen.

Darüber legt ihr einfach einen Streifen von dem Leopardenpapier. Damit ihr eine saubere Kante bekommt, faltet ihr das Papier oben und unten ca. 1-2 cm nach innen. Ihr könnt den Streifen hinten eintweder mit Klebeband zusammenkleben. Für Fortgeschrittene Einpacker empfiehlt sich hier das doppelseitige Klebeband.

 

gewagte Geschenkverpackung

 

Um es perfekt zu machen kommt noch eine einfach Schleife darum, fertig. Mehr braucht es wirklich nicht.

Das gewisse Etwas

In meinen Augen ist das Gewisse Etwas manchmal überhaupt nicht da, sondern es ist der Verzicht auf etwas Überflüssiges. Schlichte Eleganz und hochwertige Materialien sind ausreichend um dem Geschenk eine elegante Note zu verleihen.

Ich verzichte deshalb gern auf zusätzliche Accessoires, wenn sie nicht direkt im Mittelpunkt stehen. Im Schlimmsten Fall stehen sich nämlich Schleife, Aufkleber, Blume und Anhänger als Konkurrenten gegenüber. Also weniger ist manchmal mehr.

Mit Papierresten kann man zum Bespiel hübsche und passende Accessoires basteln und diese wunderbar mit dem Geschenk in Einklang bringen oder man kann das Seidenpapier zum Ausschmücken von Geschenkschachteln verwenden.

Geschenkschachtel mit Seidenpapier, Kraftkarton

Und ein wichtiger Punkt ist in diesem Zusammenhang – Qualität vor Quantität. Für mich bedeutet das – nein zu Plastikband. Lieber setze ich ein hochwertiges Stoff- oder Satinband sparsam ein, als dass ich ein Geschenk mit 100 m Plastikband in verschiedenen Farben einwickle. Besonders bei diesem Leopardenpapier würde ein Plastikband billig wirken und dem ganzen einen faden Beigeschmack geben. Zudem schon das auch die Umwelt und Stoffband ist wiederverwendbar. Upcycling.

Geschenkverpackungen, Leopardenprint

Ihr werdet sehen, wenn ihr euch diese 3 kleinen und einfachen Tipps beim Geschenke verpacken vor Augen haltet, dann gelingt es in jedem Fall und ihr werdet mit euren Geschenken begeistern.

Ich kann das nicht!

Falls du das jetzt sagst, dann komm vorbei. Ich liebe es Geschenke zu verpacken und für diese Fälle gibt es den Verpackungsservice von SchönHerum. SchönHerum im Hinterhaus der Karl-Tauchnitz-Str. 6, 04107 Leipzig.

Und wer es doch selber versuchen möchte, für den habe ich wie immer die Liste der Materialien, welche ich verwendet habe.

♥ Seidenpapier Leopard

♥ Seidenpapier Flamingopink

♥ Seidenpapier kraftbraun

♥ Seidenpapier perlmutt, kupfer

♥ Geschenkband Satin pink, 2,5 cm breit

♥ Geschenkbank schwarz, 1,5 cm

♥ Geschenkanhänger, kraftbraun

♥ Geschenkschachtel kraftbraun

 

Ich hoffe wie immer, dir ein bisschen Inspiration mit auf den Verpackungsweg gegeben zu haben und freue mich natürlich auf dein Feedback. Wie stehst du zu Animalprint. Ja kann man mal machen oder absolutes no go?

Mit kreativen Grüße,

Stefanie von SchönHerum

 

 

 

 

Write a comment